Nordschule Steinach

Staatliche Gemeinschaftsschule   

Aktuelles zum Thema Corona


Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler


Ab Mittwoch, 05.01.2022, befindet sich unsere Schule im eingeschränkten Präsenzunterricht. Der Unterricht findet für alle Schüler wie gewohnt statt. Diese Entscheidung wurde nach Auswertung der Daten zum aktuellen Infektionsgeschehen getroffen.  Welche Unterrichtsform vorliegt muss wöchentlich neu entschieden werden.

Als Unterrichtsformen sind neben dem Präsenzunterricht auch der Unterricht in festen Gruppen, Wechselunterricht ab Klasse 7 und Distanzunterricht für einzelne Klassen/Klassenstufen bzw. für die ganze Schule möglich.

Ab dem 03.01.2022 gilt für Unterricht oder Notbetreuung eine strikte Test- und Maskenpflicht (qualifizierte Gesichtsmaske/OP-Maske für alle Schülerinnen und Schüler, 2mal wöchentlich Testungen ); symptomatische Personen haben weiterhin Betretungsverbot. Das Betretungsverbot gilt faktisch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit:

• Gastrointestinale Symptome (erheblichen Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen)

• Mit Kopf- und Gliederschmerzen

• Störungen des Geruchs- bzw. Geschmackssinn

• Mit respiratorischen Symptomen oder Fieber über 38°C

• Eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist

• Verweigerung von Test- bzw. Maskenpflicht.

Unserer Schule muss, wie bereits geschildert, wöchentlich das Infektionsgeschehen der Schule neu erfassen, bewerten und Entscheidungen für die darauffolgende Woche treffen. Zuerst ist es wichtig, eine schulinterne Lageeinschätzung zu erstellen. Für diese sind wir auf Ihr Mitwirken und eine gute Zusammenarbeit angewiesen. Melden Sie sich umgehend über das Sekretariat oder über den Klassenleiter, falls eine Quarantäne oder ein positiver Befund vorliegen. Die Lage soll wenn möglich am Donnerstag für die darauffolgende Woche eingeschätzt werden. Kurzfristige Änderungen sind jedoch möglich.

Sollte zu bestimmten Zeiten Distanzunterricht notwendig sein, besteht das Angebot der Notbetreuung in den Klassen 5 und 6 für Kinder deren Eltern in der sogenannten kritischen Infrastruktur tätig sind. Die dafür erforderlichen Anträge sind ausschließlich an die Schulleitung zu richten (bis 12.00 Uhr am letzten Werktag vor dem Betreuungsbedarf)

Formular zur Beantragung von Notbetreuung:

Antrag Notbetreuung

Vielen Dank.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Johannes Kremer